Hotel/Camping
25.11.2016

Da hat wohl das Schicksal die Welt regiert

Kurz vor Ostern, unser Giverola Resort stets beliebt
Ruft uns unser geschätzter Kunde Rüegg an, er wolle nach Spanien, wie’s denn platzmässig so aussieht

Leider nein, so unsere Antwort. Bis auf’s letzte Zimmer alles belegt. Da hätten sie früher buchen sollen
Schön wäre es gewesen, er hätte mit Freunden, welche bereits gebucht hatten, mitgehen wollen

Nun denn, immer mal wieder gibt es Buchungen sowie Annullationen
Da ging es auch nicht lange und da kamen exakt für dieses Datum Mutationen

Ein freies Zimmer, was für ein Zufall – zumindest für die ersten 6 Nächte – sofort Herrn Rüegg informiert
Herr Rüegg überglücklich – da hat wohl das Schicksal die Welt regiert

Die letzte Nacht - kein Problem, da finden wir schlimmstenfalls eine Alternative in Tossa de Mar
Wir möchten zufriedene Kunden, das ist sonnenklar

Alles wie gewünscht gebucht - Rechnung und Bestätigung verschickt
Als Dankeschön für den Einsatz hat uns Herr Rüegg eine kleine Versüssung – nämlich Merci-Schöggeli – zugeschickt

Die beiliegende Karte von Herrn Rüegg hängt noch heute bei uns in der Reservationszentrale
Und jetzt kommt das Grande Finale

Ein Jahr später, eine neue Gruppenanfrage ist im Posteingang – von wem könnte die wohl sein?
Die Anzahl der Gruppenverantwortlichen, die uns mailen, ist nicht gerade klein

Nichtsdestotrotz – ein kleiner Tipp unsererseits – der Weihnachtsmann ist es nicht
Es ist unser Last-Minute Gast Herr Rüegg, der hier spricht

Und was ist nun die Moral dieser Zeilen?
Immer schön das Beste geben für unseren tollen Kunden, sie werden uns in jeglicher Hinsicht dankbar sein und in unseren Resorts verweilen.

Blogbeitrag von Nicole Kläy, Reiseberatung

Keine Kommentare
*




*
*


* - Pflichtfeld

Archiv

 
.