Hotel/Camping
01.12.2016

Die wahre Adventsgeschichte

Im Mai dieses Jahres verlosten wir auf allen unseren Facebook-Seiten zum Muttertag mehrere CHF 100.00-Dankeschön-Gutscheine.
Der Aufhänger war, wieder einmal etwas Zeit mit jemandem bewusst zu verbringen, ein kleines Dankeschön an die Mutter zu verschenken und Kindheitserinnerungen aufleben zu lassen.

Wir haben sehr viele schöne Ideen in Kommentarform erhalten und die 20 Gewinnenden mit einem Gutschein überrascht.

Heute nun erhalte ich ein Mail von Frau Berger, einer dieser Gewinnerinnen. Ihr damaliger Vorschlag, einer von ihr bestimmten Mama aus Wertschätzung eine kleine Auszeit zu gönnen, war mir sofort wieder präsent. Denn auch damals fand ich, dass das Losglück genau die richtige Teilnehmerin ausgesucht hatte, so schön fand ich ihre Idee. Sie schrieb damals:

Ich würde den Gutschein verschenken, an eine Mama mit zwei Kindern. Ein Kind hat eine fortschreitende Krankheit für die es bis heute keine Heilung gibt. Das Kind kann sich immer weniger selber bewegen, anziehen, sich von einem Ort zum anderen begeben, die Hände brauchen, usw. Das Hallenbad wäre sicher toll! Und das gesunde Kind kann sich ebenfalls im wunderbaren Haus und in der wunderschönen Bergwelt verausgaben. Die Hilfe im Alltag wird zunehmend von der Mama übernommen. Da tut ein bisschen Erholung hoffentlich gut!

Nun erfahren ich heute, dass die Mama sich damals für CHF 100.00 in bar entschieden hat und Frau Berger ihr den Gegenwert des Gutscheines ausgehändigt hat. Die Mama konnte sich etwas Erholung gönnen, während die Kinder mit dem Papa unterwegs waren. Damit hatte sich der Wunsch von Frau Berger erfüllt.

Einfach wunderbar und wahr! Es freut uns doppelt, wenn wir mit einer solchen Wettbewerbs-Verlosung so viel Schönes und Gutes auslösen konnten. Herzlichen Dank Frau Berger, Sie lassen so unsere Herzen und wohl auch die der Leser dieses Berichtes erwärmen.

 

P.S. Frau Berger hat den Gutschein im Herbst selber im Hotel Altein eingelöst. Und für die wirklich schöne Geste wird der Postbote sie in der Adventszeit mit etwas Süssem überraschen.

 

 

Blogbeitrag von Monika Hirt, Onlinemarketing & Social Media

 

 

Keine Kommentare
*




*
*


* - Pflichtfeld

Archiv

 
.