Hotel/Camping
17.02.2017

PTO goes to Berlin

Seit mehr als 5 Jahren arbeitet der Ferienverein schon erfolgreich mit der Fluggesellschaft Air Berlin zusammen. Nun wurde das Team der POSCOM Tour Operating AG (PTO) von der Air Berlin zu einem Treffen am Hauptsitz in Berlin eingeladen.

Am Freitag, 27. Januar um 03.00 Uhr in der Früh, fuhren wir von Bern los. Am Flughafen in Zürich wartete auch schon Stefan Gutknecht, Verkaufsmanager Schweiz der Air Berlin, auf uns. Um 06.20 Uhr hob der A 350 Flieger ab. Angekommen am Flughafen Tegel ging es direkt ins nächste Café, da unser Treffen am Hauptsitz erst um 09.00 Uhr geplant war.

Nach dem kurzen Kaffeehalt ging es dann mit dem Bus zwei Stationen vom Flughafen zum Air Berlin Hauptsitz. Die Anlage war riesig. Insgesamt 6 Häuser bilden den Hauptstandort des Unternehmens. Absolut nicht zu vergleichen mit dem kleinen Büro vom Ferienverein in Bern ;-). Als erstes lernten wir Michaela Scheer, Teamleiterin Revenue Management, kennen. Mit Michaela arbeiten wir tagtäglich zusammen. Sie und Stefan erklärten uns, wie sie in ihrem System arbeiten, wie sie die Flugpreise steuern, welche Ergebnisse sie pro Flugstrecke erreichen oder wie sie die Auslastungen im vergangenen Jahr vergleichen können. Wir waren sehr fasziniert, wie komplex dieses System sein kann und wie wichtig es ist, jederzeit wachsam zu sein, um gegenüber der Konkurrenz besser abschneiden zu können.

Nach diesem Gespräch durften wir mit Stefan die Anlage erkunden. Ein Highlight war der exklusive Einblick in die Disposition der Air Berlin Flotte. Für uns war es unglaublich spannend zu sehen, was alles im Hintergrund einer Airline abläuft, so dass ein Flugzeug überhaupt abheben kann und darf. Nachdem wir viele nette Menschen kennengelernt haben und viele interessante Informationen von der renommierten Air Berlin erhielten, verabschiedeten wir uns von Stefan Gutknecht.

Für uns drei fing unser privates, verlängertes Wochenende in Berlin an. Mit dem Bus ging es zum Hauptbahnhof, wo unsere Unterkunft war. Im Hotel Ammano angekommen, checkten wir als erstes ein und gingen ins benachbarte Peter Pane essen. Nach dem leckeren Lunch fuhren wir mit der U-Bahn zum Brandenburger Tor. Nach ein paar Fotos marschierten wir weiter zum Holocaust Denkmal, wo unzählige Blumen niedergelegt wurden, da an diesem Freitag „der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ war. Weiter auf unserer Sightseeing-Tour, besuchten wir noch den Checkpoint Charlie. Da wir alle drei bereits mehrere Male in Berlin gewesen waren, hatten wir bereits einige wunderschöne Plätze dieser faszinierenden Stadt gesehen.

Den ganzen Samstag waren wir Ladies auf Schnäppchen-Jagd, was in einer Grossstadt wie Berlin gemacht werden muss. Nach fast acht Stunden Shopping - todmüde Beine und Füsse - liessen wir unseren Abend in der gemütlichen Hotelbar ausklingen.

Am Sonntagmorgen verfolgten wir den Tennisfinal zwischen Federer und Nadal, bis es dann nochmals für einen kleinen Abstecher zum Kudamm ging. Alle Läden waren geöffnet, da verkaufsoffener Sonntag war. Um 15.30 Uhr fuhren wir mit dem Tegel-Bus wieder zurück zum Flughafen.

Für uns ging ein spannendes Wochenende mit bombastischem Wetter zu Ende.

Wir möchten uns nochmals herzlich bei Stefan Gutknecht und der Air Berlin bedanken, dass sie uns die Chance gegeben haben, einen Insider-Einblick in die Airline-Branche zu erhalten und ein wunderschönes Wochenende in Berlin zu verbringen. See you soon again Berlin!

Blogbeitrag von Carole Hämmerli, Reiseberaterin

Keine Kommentare
*




*
*


* - Pflichtfeld

Archiv

 
.